Handy-Portal | RSS | Twitter | Impressum | Kontakt | AGB

Überleben im Netz am ersten April

Ein Blick ins Internet kommt heute einem waghalsigen Unterfangen gleich. Alle, selbst die Online-Auftritte etablierter Medien, wollen die Leser am ersten April ordentlich behumpsen. So unverschämt sind wir hier nicht. Aber gegen einen kleinen Überblick über die originellsten Scherz ist bestimmt nichts einzuwenden.

  • Der Berliner Tagesspiegel berichtete heute, dass Angela Merkel von ihrem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan mit einer neuen Idee zurückkehrte: Künftig sollten die Straßenschilder in Kreuzberg deutsch-türkisch sein: Link.
  • Die Tierschutzorganisation PETA hatte seit heute morgen plötzlich einen prominenten Politiker als Unterstützer. Nach Berühmtheiten wie Franka Potente, Bela B., Nina Hagen, Thomas D., Dirk Bach, Pamela Anderson, Paul McCartney oder Sophie Ellis Bextor warb Außenminister Guido Westerwelle auf einem Plakat als Nacktmodell gegen das Tragen von Pelzen: Link.
  • Das Satiremagazin Titanic befindet sich seit heute bei einem neuen Verlagshaus, und zwar bei Gruner und Jahr. Dafür hat es extra sein Layout geändert und sich ein neues Impressum mit den Telefonnummern des Hamburger Hauses verschafft. Zitat: “Kritik am aktuellen Titel [...] kann ab sofort telefonisch durchgegeben werden unter 040 – 37 03-0. Bitte lassen Sie sich direkt zu Thomas Osterkorn oder Andreas Petzold durchstellen. ” Link

Wenn solche Witze im Internet verbreitet werden, dann gebietet die Natur der Sache, dass sich viele der Aprilscherze um Computer oder Technik drehen.

  • So berichtete die ARD-Tagesschau heute morgen: “Die “Internet-Regierung” ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) hat bekannt gegeben, dass die letzte freie IP-Adresse vergeben worden ist.” Damit es im Internet weitergehen kann, müssten die Rootserver ab dem zweiten April für einen Tag abgestellt werden, damit man die bisherigen IP-Adressen vom bisherigen Protokoll IPv4 auf IPv6 umstellen kann: Link
  • Wer heute morgen Radio gehört hat, könnte eventuell seinen Ohren nicht getraut haben. Bundesweit vermeldeten 57 Sender, dass ab dem 1. Juni 2010 eine Portogebühr für das Versenden von E-Mails fällig wird. Link
  • Auch sehr gut: Das Chip-Forum führt die Frauenquote ein. Wer die Seite besuchen will, wird zunächst gefragt: “Sind Sie männlich?” Eine Beantwortung mit “Ja” hat diese Meldung zur Folge: “Fehler: Es sind bereits zu viele Männer online!
    Zur Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Quote zur Gleichstellung der Frau (BGH V ZB 117/119) müssen Sie ab jetzt leider CHIP Feminin nutzen!” Link
  • Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet heute, dass sich die Auslieferung des iPads von Apple verzögern könnte. Grund: Bei einem Test wurde festgestellt, dass das Gerät bei intensiver Nutzung unter der Hand schmelzen kann. Link
  • Die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zieht Konsequenzen aus ihrer Politik zum Schutz der Bürgerrechte und tritt aus der FDP aus. Aber der Piratenpartei bei. Berichten zumindest die Piraten. Link
  • Der österreichische ORF weiß, dass die europäischen Innenminister, aus Misstrauen gegenüber Facebook, MySpace und Co., ein eigenes Social Network gründen wollen. Es trägt die Bezeichnung “Futur Logiciel Autonome Utilitaire et Social pour la Connection des Humanoides International”. ODer auch kurz: “FLAUSCHI”. Link
  • Laut heise.de soll beim LHC-Experiment des europäischen Kernforschungszentrums CERN ein bisher unbekannter Detektor entdeckt worden sein. Das bisher geheim gehaltene Gerät soll dem Nachweis mikroskopisch kleiner, schwarzer Löcher dienen. Link
  • Youtube hat heute eine Einstellung “Nur-Text-Modus” ins Leben gerufen, mittels derer sich Videos im ASCII-Format betrachten lassen. Begründung: “Im Nur-Text-Modus spart YouTube einen Dollar die Sekunde an Bandbreitenkosten. Trag auch du dazu bei!” Link
  • Auch im Verlagswesen tut sich etwas am ersten April. Wenn man den Worten des Mediendienstes “Turi2″ Glauben schenken will, kauft Google das Verlagshaus Burda auf, verpasst ihm den neuen Namen “Burgle” und verlegt dessen europäische Zentrale von Dublin nach Offenburg. Link
  • Ansonsten ist der Google-Konzern auch von sich aus für Aprilscherze zu haben. Als Revanche dafür, dass der Bürgermeister von Topeka in Kansas seine Stadt in Google umbenannt hatte, benannte sich der Konzern heute morgen in Topeka um. Link
  • Darüber hinaus hat es der Google-, ähh, Topeka-Konzern jetzt geschafft, Tierlaute in menschliche Sprache zu übersetzen: Link
  • Noch einmal Google. Asiatische Sprachen verfügen über deutlich mehr Schriftzeichen als wir gewohnt sind. Google Japan hat nun eine (bzw. mehrere) Tastatur entworfen, mit der möglichst viele Zeichen umgesetzt werden können. Inklusive Emoticons. Link

Doch die Blogger haben auch ein paar gute Ideen. Ben (den wir hier bereits interviewt hatten) weiß, dass Google den Staat Island gekauft hat, wodurch eine von beiden Seiten gern geduldete Symbiose entsteht (Link). Sein Kollege Nico hat auf codecandies.de unterdessen gehört, dass das gedruckte Wort gerettet ist (Link), und “fym” hat die “Lösung für die Online-Misere der Verlage gefunden” (Link).

Und ab morgen nimmt die Welt (und vielleicht auch das Internet) wieder Normalität an.


Geschrieben am Donnerstag, 01. April 2010
Abgelegt unter Uncategorized.
Diskussion zu diesem Beitrag per RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können diesen Beitrag kommentieren oder einen Trackback von Ihrer eigenen Webseite setzen.

 

3 Kommentare zu “Überleben im Netz am ersten April”

  1. Andreas
    1. April 2010 um 17:58

    Ich konnte Aprilscherzen noch nie etwas abgewinnen. Liegt vielleicht am ostwestfälischen Wesen …

  2. Gucky
    2. April 2010 um 01:30

    Jau… so rechte Begeisterung kommt bei mir auch nicht auf… :mrgreen:
    Obwohl ich zugeben muß, daß ich bei manchen Meldungen in Grübeln kam oder auch geschmunzelt habe. Was die Leute sich nicht alles einfallen lassen… :shock:

  3. Server
    4. April 2010 um 09:59

    Also die Meldung seitens der Tagesschau war schon genial, sogar in der Webhostlist.de wurde darüber spekuliert :D

Kommentar abgeben:


-->